Foto: HHLA

Truckvoranmeldung und Slotbuchung

Seit Ende 2017 gilt für den Hamburger Hafen ein verpflichtendes Slotbuchungsverfahren für Containeranlieferungen und -abholungen. Neben den Containerterminals HHLA und Eurogate nehmen an dem Verfahren auch drei Containerdepots und das Veterinär- und Einfuhramt teil. Weitere Unternehmen und Behörden sind interessiert.

Das Slotbuchungsverfahren zeichnet sich dadurch aus, dass die Fuhrunternehmer mit den Terminals, Depots und dem Veterinär- und Einfuhramt konkrete Zeitfenster für ihre Containeranlieferungen und -abholungen verabreden müssen. Zu den primären Vorteilen gehören eine zeitliche Glättung des LKW-Aufkommens an den Terminals in den Peak-Zeiten, mehr Transparenz bezüglich des zu erwartenden LKW-Aufkommens, eine verbesserte Planungsgrundlage für den Ressourceneinsatz und deutlich verringerte Wartezeiten für die LKW-Fahrer.